Jambotrain 2013

jt-banner-stat_468x60_13-01_c

jt-banner-stat_468x60_13-01_cAuch dieses Jahr waren einige unserer Pfadis dazu entschlossen beim Riesenbahnspiel durch ganz NRW, auch genannt Jambotrain, dabei zu sein. Trotz der Tatsache, dass zwei unserer Mitstreiter leider krankheitsbedingt das Bett hüten mussten, machten wir uns zu fünft auf den Weg.

20130223_123116

Um sieben Uhr morgens trafen wir uns am Paderborner Hauptbahnhof, um eine Kleinigkeit zu Frühstücken und unsere Route zu planen. Die Reise ging Quer durch Nordrhein-Westfalen und hatte das Ziel, möglichst viele Bahnhöfe zu kaufen, bevor die gegnerischen Gruppen dies taten. Also entschlossen wir uns, den nächsten Zug nach Dortmund zu nehmen.

Wir hatten Glück und ein direkter Zug stand bereits auf Gleis 1 bereit. Also setzten wir uns hinein in den warmen Wagon und warteten circa zehn Minuten. Eine Minute vor der Abfahrt fiel uns jedoch etwas auf: Wir hatten vergessen, ein Bahnticket zu kaufen! Um nicht schwarz zu fahren, mussten wir alle wieder aussteigen und uns das Ticket kaufen, wenngleich der Zug bereits abfuhr. Dieser kleine Fehlstart konnte uns aber nicht bremsen: Wir fanden einen zweiten Zug, der uns das Jambotrain-Abenteuer beginnen lies. So fuhren wir durch verschiedenste Bahnhöfe Nordrhein-Westfahlens und versuchten dort unser Glück, auch wenn viele Bahnhöfe bereits durch andere Gruppen gekauft worden sind.

Am Ende der Reise traf man sich im Pfarrheim der St. Meinolphus Gemeinde in Bochum und konnte sich dort an einer heißen Suppe aufwärmen. Anschließend ging es zur Kirche, in welcher nach einem kleinen spirituellen Impuls auch die Siegerehrung stattfand. Wir waren in den Top 10 der Gruppen, die am meisten Miete bezahlen mussten. Naja, dafür hatten wir jede Menge Spaß und viel Zeit zusammen verbracht. Smiley

20130223_104541

Leave a Reply