St. Martin

Am 10.11.2015 feierten die Wölflinge mit der Gemeinde St. Hedwig Auf der Lieth das Martinsfest.

Die Leiterrunde hatte gemeinsam mit der Gemeindereferentin Sabine Heßbrügge das Martins-Spiel in der Kirche vorbereitet. Gemeinsam mit vielen weiteren Kindern haben wir uns am 10. November um 17:00 Uhr in der Kirche getroffen. Die vielen Laternen der Kinder haben die Kirche zum erleuchten gebracht. Natürlich waren auch unsere Wölflinge im Vorfeld fleißig und haben echte Pfadfinderlaternen gebastelt, natürlich in der Wölflingsfarbe Orange.

IMG_5343

Auch an St. Martin wollten wir auf unsere Jahresaktion “Gast >> Freundschaft. Für Menschen auf der Flucht!”  aufmerksam machen. (http://dpsg.de/gastfreundschaft.html)

Das Thema Flüchtlinge betrifft uns alle und passt perfekt zur Martinsgeschichte. In der diesjährigen Martinsgeschichte erzählte der Flüchtlingsjunge Amir einer netten Frau, die ihm einen Teller Suppe brachte, von einem netten Mann, der ihm eine rote Decke geschenkt hat. Die nette Frau erzählte daraufhin dem kleinen Amir die Geschichte des St. Martin. Amir hörte den Erzählungen der netten Frau fleißig zu und entgegnete ihr am Ende “Ich bin froh, dass ich Martin getroffen habe. Jetzt habe ich schon zwei Freunde, Martin und dich”. Amir umarmte die Frau. Sie hielt ihn lange fest, dann strahlte sie ihn an. “Weißt du, wie sich so eine Umarmung anfühlt?” Amir schüttelte den Kopf. “Wie ein Mantel, der wärmt”.

Gemeinsam zogen nach dem Martinsspiel alle Kinder und Eltern zur Grundschule auf dem Kaukenberg. Dort gab es dann die beliebten Martinsgänse und die Kinder konnten sich gemeinsam mit St. Martin am Lagerfeuer wärmen.

Leave a Reply